Zahlreiche Artikel aus Zeitschriften der Royal Society of Chemistry jetzt Open Access!

158 Artikel von TU-Angehörigen, die im Zeitraum 2011–2014 in Zeitschriften der Royal Society of Chemistry (RSC) veröffentlicht wurden, sind jetzt Open Access verfügbar!

Viele Wege führen zu einer Open-Access-Veröffentlichung – einer ist die Inanspruchnahme von gesonderten Open-Access-Rechten aus Konsortialverträgen. Die Universitätsbibliothek der TU Berlin hat für die Jahre 2011–2016 über eine DFG-geförderte Allianz-Lizenz den campusweiten Zugriff zu den Zeitschriften der Royal Society of Chemistry erworben. Mit dieser Allianz-Lizenz ist das Recht verbunden, diejenigen Aufsätze, an denen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der eigenen Hochschule beteiligt waren, parallel online auf dem institutionellen Repositorium der Hochschule Open Access verfügbar zu machen.
Dieses Recht hat das Open-Access-Team der UB nun umgesetzt. Insgesamt konnten wir 158 Artikel online stellen, pro Jahr ca. 40 Artikel. Die Artikel aus den Jahren 2015 und 2016 sollen zu einem späteren Zeitpunkt folgen.

Jahr OA-Rechte Allianzlizenz
2011 46
2012 36
2013 41
2014 35
2011–2014 158

Eine Liste aller nun Open Access verfügbaren RSC-Artikel ist auf DepositOnce zu finden, dem institutionellen Repositorium der TU Berlin für Forschungsdaten und Publikationen.

Ähnliche OA-Rechte gewähren auch andere Verlage, so z.B. DeGruyter, SAGE oder Emerald. Auch für diese wollen wir die OA-Rechte in Anspruch nehmen – dafür gilt es, zunächst die relevanten Artikel von TU-Angehörigen zu ermitteln und mit den Autorinnen und Autoren in Kontakt zu treten. Wenn Sie darauf nicht warten wollen, dann wenden Sie sich doch gleich mit Ihrer Publikationsliste an uns und wir unterstützen Sie so schnell wie möglich bei einer OA-Zweitveröffentlichung!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.