ORCiD –Eindeutige Identifizierung für Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler

Godfridus Guilielmus Leibnizius, Gottfried Wilhelm Leibniz, Gotfrid Vil’gel’m Leibnits. Drei Namensvarianten, eine Person. Oder: Die Wissenschaftlerin aus Taiwan, deren Schreibweise in lateinischer Schrift uneinheitlich gehandhabt wird; der Kollege in den USA mit identischem Namen; das eigene Paper in einem arabischen oder russischen Journal; eine Konferenz in Japan; der PostDoc, der den Namen seiner Frau annimmt… Wer diese Situationen kennt, weiß um die Problematik, Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler mit ihren Publikationen, Forschungsdaten und Aktivitäten zu verknüpfen. Abhilfe schafft hier die Open Researcher and Contributor ID (ORCiD), die als internationaler De-Facto-Standard Forscherinnen und Forscher eindeutig identifiziert und vergleichbar mit der ISBN für Bücher oder dem DOI für Online-Publikationen ist.