Wissenschaftliche Anerkennung für gute Datendokumentation? – Data Journals machen es möglich

Sie haben Ihre Forschungsdaten aufwendig dokumentiert, aber niemand nimmt Notiz davon? Sie schreiben einen Artikel und Ihr Methodenkapitel sprengt eigentlich den Rahmen? Sie arbeiten mit einem Datensatz, der auch für andere Wissenschaftler*innen spannend sein könnte? Dann könnte die Veröffentlichung eines Data Papers in einem Data Journal das Richtige für Sie sein.

Fünf Jahre Publikationsfonds an der TU Berlin

Seit 2017 bietet die TU Berlin mit Unterstützung der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) einen Publikationsfonds an. Die Universität unterstützt damit TU-Angehörige bei der Finanzierung von Open-Access-Publikationen in Zeitschriften (seit 2017) sowie von Open-Access-Büchern (seit 2018). Um die Kosten für die finanzierten Publikationen transparent und vergleichbar zu halten, liefert die TU Berlin ihre Publikationsdaten jährlich an die OpenAPC-Initiative. OpenAPC sammelt die Daten der teilnehmenden Institutionen, stellt Sie als Open Data zur Verfügung und bereitet Sie visuell auf. Für den Förderzeitraum seit 2017 sind die Daten der TU Berlin in Rohfassung oder als Treemap für Zeitschriftenartikel bzw. Treemap für Open-Access-Bücher einsehbar.