Kennen Sie schon den Universitätsverlag der TU Berlin?

Wer an Open-Access-Publizieren denkt, denkt häufig zuerst an Zeitschriftenartikel. Doch auch im Bereich von Monografien und Sammelwerken nimmt Open Access Fahrt auf. Das Directory of Open Access Books (DOAB) verzeichnet im Oktober 5.429 Open-Access-Bücher von 161 verschiedenen Verlagen, darunter große und kleine Namen der Verlagslandschaft: Open-Access-Optionen bieten etwa Brill, DeGruyter, Springer oder Vandenhoeck & Ruprecht. Angehörige der TU Berlin können zudem die Leistung des universitätseigenen Open-Access-Verlags in Anspruch nehmen, der 1969 gegründet wurde und seit 2008 unter dem Namen Universitätsverlag der TU Berlin auftritt. Pünktlich zum Beginn der Frankfurter Buchmesse 2016 wurde unser Verlag Mitglied im europäischen Dachverband der Hochschulverlage, der Association of European University Presses.

Universitätsverlag der TU Berlin auf der Frankfurter Buchmesse 2016
Auftritt des Universitätsverlags der TU Berlin auf der Frankfurter Buchmesse 2016 [UB TU Berlin / D. Schobert,  CC BY 4.0]
Im Universitätsverlag der TU Berlin werden wissenschaftliche Veröffentlichungen von Lehrenden und Forschenden der Technischen Universität Berlin in gedruckter, audiovisueller und elektronischer Form verlegt. Das Verlagsspektrum entspricht dem Fächerkanon der Universität, das Verlagsverzeichnis 2015/16 zeigt das thematische Spektrum der Publikationen. Unser Schwerpunkt liegt heutzutage auf elektronischen Publikationen, eine gedruckte Ausgabe gibt es bei Bedarf zusätzlich.

Verlagsverzeichnis 2015/2016 des Universitätsverlags der TU Berlin
Verlagsverzeichnis 2015/2016  [UB TU Berlin / K. Forth, CC BY 4.0]
Im Webshop können Sie sich einen Überblick über das gesamte Angebot der letzten Jahre verschaffen. Für alle online publizierten Bücher finden Sie hier immer auch den Link zur Onlineausgabe, die frei heruntergeladen werden kann. Seit Jahresbeginn 2016 haben wir 39 Titel publiziert, davon 11 online, 27 online und zusätzlich gedruckt sowie einen Titel nur in Print. Um nicht nur kostenfreien Zugang, sondern auch eine offene Nachnutzung der Inhalte zu ermöglichen, empfehlen wir unseren Autorinnen und Autoren, ihre Publikationen unter der Creative-Commons-Lizenz Namensnennung (CC BY) zu veröffentlichen. 28 Personen sind in den letzten zwölf Monaten dieser Empfehlung gefolgt!

Sie wollen die Leistungen des Universitätsverlages in Anspruch nehmen? In unserer Checkliste zum Publizieren erklären wir die wichtigsten Schritte im Publikationsprozess. Wenden Sie sich mit Fragen gern an publikationen@ub.tu-berlin.de.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.