Open-Access-Publizieren bei DeGruyter

Die TU Berlin hat eine institutionelle Mitgliedschaft beim Verlag DeGruyter abgeschlossen. Seit dem 01.08.2019 erhalten Angehörige der TU Berlin 20 % Rabatt auf Open-Access-Publikationsgebühren. Dies gilt für Gold- und Hybrid-Zeitschriften, aber auch für Buchkapitel und Bücher. Sofern die Förderbedingungen des Publikationsfonds der TU Berlin für Journale erfüllt sind, erfolgt die Rechnungslegung zentral – d. h. die Publikationsgebühren werden automatisch von der Universitätsbibliothek finanziert. Für die Förderung von Büchern ist weiterhin ein Antrag zu stellen, die UB übernimmt die Publikationsgebühren bis zu einer bestimmten maximalen Fördersumme.

Was bedeutet dieser Vertrag für Sie als TU-Angehörige konkret?

Sofern TU-Angehörige submitting bzw. corresponding authors sind, können sie 20 % Rabatt auf Open-Access-Publikationsgebühren in Anspruch nehmen. Für Artikel in echten Open-Access-Zeitschriften übernimmt die Universitätsbibliothek die Finanzierung zentral. Für die Rechnungslegung kooperiert DeGruyter mit dem Dienstleister Copyright Clearance Center; wählen Sie hier aus, dass die Kosten zentral durch die TU übernommen werden sollen. Nach formaler Prüfung auf Einhaltung der Förderbedingungen weist die Universitätsbibliothek die Zahlung an den Verlag direkt an.

Für Bücher kann ein Antrag für die Förderung über die UB gestellt werden. Open-Access-Bücher können aus dem Publikationsfonds bis zu einer festgelegten Förderhöchstgrenze finanziert werden. Darüber hinausgehende Kosten und Kosten für etwaige zusätzliche Dienste sind durch die Autor*innen zu tragen.

Damit Ihre Einreichung der TU Berlin richtig zugeordnet werden kann, reichen Sie Beiträge bei DeGruyter bitte mit Ihrer TU-Mailadresse ein und geben Ihre TU-Zugehörigkeit entsprechend der Vorgaben der Affiliationsrichtlinie der TU Berlin an.

Die Universitätsbibliothek empfiehlt, Beiträge unter der Open-Access-konformen Creative-Commons-Lizenz CC BY zu publizieren. Die Veröffentlichung erfolgt standardmäßig unter der freien Lizenz CC BY. Wenn eine andere Creative-Commons-Lizenz gewünscht wird, ist dies bei der Einreichung anzugeben. 

Kontakt bei Fragen

Um weitergehende Informationen zu Open Access zu erhalten oder Fragen aus der Praxis zu diskutieren (zum Beispiel im Rahmen eines Workshops), kommen Sie gern auf das Open-Access-Team zu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.